Archiv des Autors: melisamuhtari

READ-ONLY VS. READ/WRITE

Read-Only, zu Deutsch nur Lesen, steht im gegensatz zu Read-Write, lesen und schreiben, bezeichnet die Beziehung zwischen Herausgeber und Konsumenten von Medien. Waren bis auf das 20. Jahrhundert kennt die Menschheit nur Zeiten des Read-Write. Das 20. Jarhundert bezeichnet die Epoche des Read-Only aus welchem auch das copyright entstand.Read-Only Inhalte können lediglich von der Person, die jene veröffentlicht, bearbeitet werden, Read-Write von allen Internetbenutzern. Read-write macht Gemeinschaftswerke wie zum Beispiel Wikipedia möglich. Alle können sich daran beteiligen, neue Artikel entwerfen, bestehende verbessern und ausbauen, optimieren und vertiefen, weiterentwickeln und ergänzen. Jeder Internetbenutzer darf Experte sein. Man sollte sich folglich aber auch darüber im Klaren sein, dass in solchen Quellen aufgrund des Nicht-Vorhandenseins einer Kontrollinstanz, die die Einträge auf deren Richtigkeit überprüft, vermehrt auch unzutreffende oder inkorrekte Inhalte publiziert werden können, sei es absichtlich (zum Beispiel aus einem politischem Interesse) oder unabsichtlich. Im grossen Ganzen bring die Rückkehr des Read-Write mit dem Web 2.0 nicht nur für das Internet eine immense Verbesserung, sondern damit zwangsläufig für die Lebensqualität von allen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Themenspeicher